Montag, 17. Oktober 2016

Erfolgsgeschichte der UMIT geht weiter



VP-Wex: Erfolgsgeschichte der UMIT geht weiter

Reakkreditierung für weitere sechs Jahre wurde erfolgreich abgeschlossen

Erfreut zeigt sich der Wissenschaftssprecher der Tiroler Volkspartei, LA Martin Wex, heute über die Verlängerung der UMIT-Akkreditierung  durch die AQ Austria für weitere sechs Jahre.  „Die UMIT geht konsequent ihren Weg und kann zu Recht stolz darauf sein, als erste österreichische Privatuniversität zum dritten Mal erfolgreich ein Reakkreditierungsverfahren durchlaufen zu haben“, betont Wex.


Die Privatuniversität trägt durch ihr zukunftsorientiertes Ausbildungsangebot ihren Teil zur langfristigen Sicherstellung  der Tiroler Gesundheitsversorgung bei. Für Wex ist die neue Höchstzahl an Studierenden (1693) und Studienanfängern (492) im Studienjahr 2016/17 der beste Beweis für die gute Arbeit aller MitarbeiterInnen der UMIT, die sich auch im Bereich der Forschung nicht zu verstecken braucht. „Allen immer wieder kehrenden Unkenrufen zum Trotz, beweisen die harten Daten und Fakten, dass die UMIT ein Erfolgsmodell ist. Ich bin überzeugt, dass sich die UMIT auch in den nächsten sechs Jahren mit viel Engagement weiterentwickeln und zukunftsträchtige Forschungsprojekte vorantreiben wird“, so Wex, der abschließend der UMIT und Rektorin Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler zum 15-jährigen Studienbetrieb gratuliert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten